Lkw-Verkehr in Friemersheim, die unendliche Geschichte!

Geschrieben von Rainer Schütten am in Vor Ort

Die SPD-Friemersheim ist seit 2009 mit dem Thema Lkw-Verkehr in  Friemersheim unterwegs. Wir wurden von jedem, wirklich von jedem, auch von den „eigenen Leuten“, nur müde belächelt wie wir mit dem Slogan „Friemersheim kommt unter die Räder“ darauf aufmerksam gemacht haben, dass der Lkw-Verkehr für Friemersheim Probleme mit sich bringen wird. Trotz allen Bemühungen die wir bis zum heutigen Tag vorangetrieben haben, Zufahrtstraße, Verkehrsverbote, Lkw-Blitzer, Petitionen an den Landtag NRW, etc. ist die Situation immer noch nicht zufriedenstellend für die Bürger/innen in Friemersheim.
Klar, dass Lkws sich mal verfahren ist nicht von der Hand zuweisen und wird auch immer mal vorkommen. Leider ist das nicht die Regel. Denn die Lkw-Pendler von Logport I und Logport III und umgekehrt, scheren sich einen „Dreck“ um Verbote. Sie wissen nämlich ganz genau, dass Kontrolle „fast“ kaum stattfindet und wenn doch, ist die am anderen Tag wieder für lange, lange Zeit vorbei und dann wird munter weiter gefahren. Die Bürger/innen sehen das natürlich und sind nachvollziehbar Stocksauer auf Politik, Logport, Stadt und Polizei. Hinzu kommt dass die Landesregierung keinen Handlungsbedarf sieht, obwohl ihr Logport zu zwei Dritteln gehört. Sie macht es sich einfach und wälzt das Problem auf den Miteigentümer, die Stadt Duisburg ab. 
Für die SPD-Friemersheim fehlt es einfach an die nötigen und nachhaltigen Kontrollen und die entsprechenden Barrieren an neuralgischen Punkten, um das Problem endlich in den Griff zu bekommen.
Die SPD-Friemersheim wird nicht nachlassen das einzufordern.

Veranstaltungen

150 Jahre SPD Duisburg



Stadtplan

140409_P16713_#1

140409_P16713_#2

Seitenaufrufe

  • 134771Seitenaufrufe gesamt:
  • 98Seitenaufrufe pro Monat:
  • 64221Besucher gesamt:
  • 0Besucher momentan online:
  • 23. Dezember 2014gezählt ab:

Adam, nimm den Apfel, bitte. ;-)

Kampf dem Spam! Hier klicken!