SPD-Fraktion Rheinhausen und CDU-Fraktion Rheinhausen

Geschrieben von Rainer Schütten am in Mitteilungen, Vor Ort

Pressemitteilung 6. Februar 2022

Betrifft: Machbarkeitsstudie Osttangente

Pressetext:

Mit Erleichterung und Dankbarkeit nehmen SPD und CDU in der Bezirksvertretung Rheinhausen die Einbringung der Machbarkeitsstudie „Osttangente“ in die politischen Beratungen zur Kenntnis. Spätestens mit der radikalen Verkehrsberuhigung der Friedrich-Ebert-Straße, traditionell die LKW-Route zwischen Krupp/Logport und der A 40, sowie dem temporeichen Aufschwung der Logistik hatte Rheinhausen ein Problem. Der Lkw-Verkehr wuchs den Verantwortlichen immer mehr über den Kopf, die Bürger erlebten die Schattenseite des Strukturwandels direkt vor ihrer Haustür. Grund genug für die Rheinhauser Politik, sich zur Kommunalwahl 2020 erneut eindeutig zu erklären.

Insbesondere das priorisierende Ja bei SPD und CDU führte zur Koalition, die nunmehr einen Teilerfolg feiert. Deren Sprecher Mehmet Aslan (SPD) und Ferdi Seidelt (CDU): „Alle Untersuchungen sind zum Ergebnis gekommen, dass der Bau auf jeden Fall machbar ist. Die Umweltverträglichkeit ist ebenfalls möglich, hier gibt es eine Fülle an Instrumenten, die im Einklang mit der Natur den ökologischen Eingriff minimiert. Bei der Abwägung der Schutzbedürftigkeit tausender Bürger in Bergheim, Friemersheim, Asterlagen, Rheinhausen-Mitte und Hochemmerich, aber auch in Hochfeld, und einer unberührten Natur werden wir auch aus sozialpolitischen Gründen Kurs halten.“

Zudem habe der „irrlichternde Ziel- und Quellverkehr“ eine weitere Komponente. „In welcher Zeit leben wir eigentlich, wo täglich an die tausend Fehlfahrten die Gesundheit der Menschen in Rheinhausen und Hochfeld unnötig belasten?“, fragt Seidelt, während Aslan bezirksübergreifend hinzufügt: „Dass die meisten LKW in Richtung Marientor und Karl-Jarres-Straße fahren, bedeutet, dass Rheinhausen auf Kosten von Hochfeld lebt. Ziel muss sein, Logport 1 von der Brücke der Solidarität abzubinden. Auch dafür brauchen wir die Osttangente.“

Mit Blick auf die Verkehre in Richtung Westen und A 57, für die aufwändig die „Südtangente“ gebaut wurde. „Hier muss unser Ziel sein, die Gaterwegbrücke so zu gestalten, dass möglichst kein Container-LKW mehr seinen Weg durch Rheinhausen sucht.“ Beide Tangenten zusammen seien das Nonplusultra für ein gedeihliches Miteinander von Bevölkerung, Logistik und Natur.

Letztendlich müsse die Rheinhauser Politik Logport „ganzheitlich“ sehen. Die Logistik mit ihrer wichtigen Versorgungsfunktion, die Arbeitsplätze, sowohl vor Ort als auch im Lkw, die Verantwortung gegenüber der Gesundheit der Bürger und der Respekt vor der Umwelt seien „gleichwertige Aufgaben, die alle Mühen wert sind“.

Für die Richtigkeit

Mehmet Aslan

SPD-Fraktion Rheinhausen

Ferdi Seidelt

CDU-Fraktion Rheinhausen

Neuer UB-Vorstand der SPD Duisburg

Geschrieben von Rainer Schütten am in Mitteilungen, Vor Ort

Am Samstag den 30. September 2021 wurde in der Glück-Auf-Halle in Homberg ein neuer Unterbezirksvorstand der SPD Duisburg gewählt!

Vorsitzender:                  Mahmut Özdemier

stellv. Vorsitzende/r:     Jülide Celenk & Jannik Neuhaus
Kassierer:                       Frank Börner
Schriftführer:                 Marcel Keilwerth
Bildungsreferent:          Florian Dohmen
 

BeisitzerInnen:
Laura Bartels, Jaqueline Dederichs, Ben Falszewski, Angela Homberg, Diana Huber, Jan Ingensiep, Muhammed Keteci, Irma Lababidi, Sören Link, Dirk Lübeck, Phillip Mandel, Marcus Mellenthin, Sarah Philipp, Heike Gau, und Merve Özdemir

Update zur ungewollten Auszeit

Geschrieben von Rainer Schütten am in Mitteilungen, Vor Ort

Durch meinen schweren Unfall wo ich schwerste Verletzungen erlitten habe, nimmt die Rekonvaleszenz nicht so ihren Verlauf wie ich es erhofft habe. Heißt, daß sich die Genesung voraussichtlich bis in den Herbst 2021 hinziehen wird. Aus diesem Grund kann ich noch nicht so am „politischen Leben“ teilnehmen wie ich es möchte.
Will ja auch nicht hadern, bin ja froh das ich das überlebt habe und auch nicht im Rollstuhl gelandet bin.
Möchte aber noch mal darauf hinweisen, daß der Vorsitzende der SPD-Friemersheim „meine Aufgaben“ übernommen hat, so weit er es kann!

Möchte mich auch noch einmal recht herzlichen für die vielen Genesungswünsche bedanken. Das tut echt gut und bestärkt mich weiterhin!

Nur mal so:

Geschrieben von Rainer Schütten am in Mitteilungen, Vor Ort

Es müsste jedem aufgefallen sein das die SPD sich gewandelt hat. Das sieht man daran, dass der „kleine Juniorpartner“ im Rahmen „seiner“ Möglichkeiten vieles für die Bürger/innen „durchsetzt“ hat. Sicher, parteimäßig ist noch Luft nach oben! Keine Frage!
Aber, diejenigen die die Bundestagswahl gewonnen haben, haben so Wahnsinnig tolle Leute am Ruder die jede Menge Mist bauen und das Paradoxe dabei ist, dass „die“ auch noch in den Prozenten „vorn“ liegen.
Wie ist die „große Koalition“ eigentlich zu Stande gekommen?
U. a. hat man an die „staatliche Pflicht“ der SPD appelliert, nach dem sich einige „vom Acker“ gemacht haben!
Grüne und FDP treten jetzt „Großspurig“ auf und erzählen uns was sie demnächst alles besser machen! Sie hatten doch die Möglichkeit an Stelle der SPD. Doch das sind diejenigen die sich „damals vom Acker“ gemacht haben und „Gekniffen“ haben!
Vergessen?

Veranstaltungen

150 Jahre SPD Duisburg



Stadtplan

140409_P16713_#1

140409_P16713_#2

Adam, nimm den Apfel, bitte. ;-)

Kampf dem Spam! Hier klicken!