Ideenwerkstatt Friemersheim

Geschrieben von Rainer Schütten am in Vor Ort

Am 11. Dezember 2014 fand auf Einladung des Bezirksbürgermeisters Herrn Winfried Boeckhorst, die Gründungsversammlung der Ideenwerkstatt Friemersheim statt. Grund der Gründungsversammlung war und ist die Gestaltung des Schulhofs der ehemaligen Schule an der Geeststraße. Alle interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, sich an der Gestaltung zu beteiligen.

An der Gründungsversammlung nahmen teil:

  • Herr Boeckhorst (Bezirksbürgermeister)
  • Herr Alberts (Bezirksamtsleiter Rheinhausen)
  • Frau Heidtmann (Friemerheimer Bündnis für Familie)
  • Herr Gohres (Friemersheimer Kaufleute)
  • Herr Vornweg (Friemersheimer Bauverein)
  • Frau Asch (SPD-Friemersheim)
  • Herr Linn (Bezirksvertreter Rheinhausen, CDU)
  • Herr Leisse (Bezirksvertreter Rheinhausen, Grüne)
  • Herr Friederich (Ratsherr, SPD)
  • Herr Schütten (Ratsherr, SPD)

Das nächste treffen findet am 19. Februar 2015 5. März 2015 statt.

Jubilare 2014

Geschrieben von Franz Rüther am in Vor Ort

Der SPD Ortsverein Friemersheim ehrte in diesem Jahr sieben seiner Mitglieder für ihre langjährge Mitgliedschaft.

In der Feierstunde erinnerte der Abgeordneten des Deutschen Bundestages, Mahmut Özdemir, an die Zeit, als die Jubilare in die SPD eintraten. Er gratulierte drei Mitgliedern – Horst Deinert, Hans-Dieter Müller und Franz-Josef Rüther – für 40 Jahre Mitgliedschaft und überreichte jedem seine Urkunde, die Anstecknadel und ein kleines Geschenk.

Vier Mitglieder konnte aus gesundheitheitlichen oder sonstigen Gründen an dieser Feierstunde nicht teilnehmen. Unsere besten Wünsche gehen nicht nur auf diesem Wege an Margarete Herkenrath für 65 Jahre Mitgliedschaft, an Hildegard Wlodarczak für 40 Jahre, an Halil Günday für 25 Jahre und Dr. Mutlu Kuzu für 10 Jahre Mitgliedschaft.

Parkende Lkw auf der Dahlingstraße im Bereich Logport III

Geschrieben von Rainer Schütten am in Vor Ort

Laut Auskunft des Dezernats für Sicherheit und Recht sind seit Ende September 2014 diverse Kontrollen durch den städtischen Außendienst (SAD) durchgeführt worden.
Dabei konnten keine Verstöße hinsichtlich Notdurft und Müllentsorgung u.ä.festgestellt bzw. Personen direkt zugeordnet werden. Ferner wurde im Bereich des Gewerbeparks Hohenbudberg der ruhende Verkehr seit Wochen ebenfalls auch durch das Bürger- und Ordnungsamt kontrolliert. Es konnten lediglich einzelne Verstöße festgestellt werden, wie beispielsweise ordnungswidriges Parken auf Gehwegen und Grünflächen. Da dort überwiegend viele osteuropäische LKW stehen, ist es, wenn überhaupt, äußerst schwierig Halterdaten von den jeweiligen Zulassungsstellen zu erhalten. Aus diesem Grunde wird direkt vor Ort mit Verwarngelder gearbeitet, so die LKW-Fahrer denn da sind.
Es wurde zugesagt, dass das Bürger- und Ordnungsamt weiterhin dort kontrollieren werde.

LKWs quer durch Friemersheim! Kein Handlungsbedarf?

Geschrieben von Franz Rüther am in Vor Ort

Immer noch und immer wieder werden LKWs über Friemersheimer Straßen gelenkt, die laut Beschilderung für LKWs tabu sind. Deshalb fand zu diesem brisanten Thema am Montag den 17. November ein Ortstermin statt. Angeregt hatte dies der Friemersheimer SPD-Ratsherr Rainer Schütten, der mit den zuständigen Behördenvertretern von der Bezirksregierung Düsseldorf, der Stadt Duisburg, ebenso wie der Duisburger Polizei und Feuerwehr sich diesem Problem annahmen. Tenor der Behördenvertreter lautet „ Wir haben das Problem erkannt!

Aber, gegen LKW-Barrieren spricht das Straßenvorbehaltsnetz. Zudem könnten Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr behindert werden. Die verkehrswidrigen LKW-Fahrten durch Friemersheim werden als gering eingestuft! Die Polizei ist personell nicht in der Lage hierfür ständige Kontrollen durchzuführen“. Und aus Reihen der Bezirksregierung kam die Äußerung „ Dies sei doch schließlich ein Logistikstandort“. Hier verschlug es Ratsherr Rainer Schütten fast die Sprache.

Nun sinnieren er und die Friemersheimer SPD, ob das Fazit dieses Ortstermins bedeuten soll, „Hier ist kein Handlungsbedarf“!? Müssen jetzt die Einwohner in Friemersheim selbst zur Tat schreiten und entsprechende LKWs (inklusive Autokennzeichen, Datum und Uhrzeit) fotografieren, um diese bei der Polizei zur Anzeige zu bringen? Muss es wirklich soweit kommen? Unterstützung finden hier die Friemersheimer Bürgerinnen und Bürger beim Friemersheimer Ratsherr Rainer Schütten und der SPD-Friemersheim.

Veranstaltungen

150 Jahre SPD Duisburg



Stadtplan

140409_P16713_#1

140409_P16713_#2

Seitenaufrufe

  • 104734Seitenaufrufe gesamt:
  • 1639Seitenaufrufe pro Monat:
  • 43935Besucher gesamt:
  • 0Besucher momentan online:
  • 23. Dezember 2014gezählt ab:

Adam, nimm den Apfel, bitte. ;-)

Kampf dem Spam! Hier klicken!